Die EcoRenova AG wurde im 2002 von Margit Huber, Robbie Hediger, Peter Hediger und Karl Viridén gegründet. Sie kauft sanierungsbedürftige Liegenschaften in der deutschen Schweiz und modernisiert sie nach nachhaltigen Grundsätzen.
Sie unterstützt mit ihren Aktivitäten das Anliegen einer nachhaltigeren Gesellschaft und insbesondere der 2000 Watt-Gesellschaft. Laufende Verbesserungen des ökologischen Leistungsstandards werden durch Einbezug neuer Ideen und Forschungserkenntnisse realisiert.
Der Energieverbrauch des renovierten Gebäudes wird im Vergleich zum Stand vor der Sanierung mindestens halbiert und die energetische Effizienz mindestens verdoppelt. Das Ergebnis muss mindestens den Passivhaus-Standard erreichen und wenn möglich besser als Minergie-A-Standard sein. Zudem werden weitere Nachhaltigkeitsaspekte wie gute Erreichbarkeit oder behindertengerechtes Bauen wo möglich berücksichtigt.
Mit der Strategie 2012 bis 2017 plant die EcoRenova den Übergang von der reinen Projektentwicklungsfirma zu einer (sehr) kleinen Immobilienfirma.
Die sanierten Mehrfamilienhäuser sollten in nächster Zeit nicht verkauft werden. Für die Realisation von weiteren Bauprojekten werden Kapitalerhöhungen unumgänglich sein. Es wird ein sanftes jedoch stetes Wachstum angestrebt.
Zunehmend werden die Liegenschaften im Eigentum der EcoRenova behalten und werden auch selber vermietet und verwaltet. Zusätzlich werden in steigendem Umfang Liegenschaften von Dritten zur Vermietung und Verwaltung übernommen.

Die Mieterschaft in den fremden Liegenschaften hat eine persönliche, kompetente und freundliche Ansprechperson in der Verwaltung. Die Mieterschaft in den Liegenschaften der EcoRenova kann nebst der hohen Lebensqualität zusätzlich von den tiefen Energiekosten profitieren.
Die Käufer- und Eigentümerschaft besitzt eine wertbeständige Liegenschaft/ Stockwerkseinheit, weil nachhaltig saniert. In der Stockwerksverwaltung profitiert die Eigentümerschaft von der Betreuung bis hin zum vorhandenen know how der Architekten aus dem Partnerbüro Viridén + Partner AG.
Lieferanten werden im Rahmen des allgemeinen Wettbewerbssystems und unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Kriterien ausgewählt.
Die Gesellschaft ist nicht auf Gewinnmaximierung ausgerichtet. Mit ihren Aktivitäten will sie die eigene Prosperität sowie den Aktionären und Partizipanten eine angemessene und stetige Dividende sichern.
Mit Viridén + Partner AG besteht ein exklusiver Zusammenarbeitsvertrag für alle Bauprojekte sowie eine Bürogemeinschaft.
Ab 2012 wird alle zwei Jahre im Geschäftsbericht ein integrierter Nachhaltigkeitsbericht zur Verfügung gestellt, der Umsetzung dieser Prinzipien illustriert. Der neueste Bericht kann hier bestellt werden.

Sind Sie interessiert, AktionärIn oder PartizipantIn zu werden? Weitere Informationen

Die EcoRenova kompensiert durch ihre Energieeffizienz pro Jahr mehr als 5 Tonnen CO2 pro AktionärIn/ PartizipantIn.